Shaking Hands

Der milliardenschwere Schlacht- und Fleischverarbeitungskonzern wird nicht zerschlagen und bleibt in Familienhand.

 

Clemens Tönnies und sein Neffe Robert hatten sich seit Jahren um die Vorherrschaft in dem Unternehmen gestritten. Im August erklärten Sie, dass der Konzern gemeinsam weitergeführt und sogar weiter ausgebaut wird. Mit den pflanzlichen Fleischalternativen und einer Petfood-Sparte sollen neue Betätigungsfelder hinzukommen.

 

 

 

 

Autor: Dr. Frank Mörsberger

 

Kontakt