Abwasser

Das bayerische Klärschlammnetz fordert seit dem 01.02.2016 zwingend die Eintragung zusätzlicher deklarations- und grenzwertrelevanter Parameter.

 

Nach Angaben des bifa Umweltinstituts werden die Landwirtschaftsämter die Anmeldung der Ausbringung sperren, wenn die notwendigen Ergebnisse nach Düngemittelverordnung fehlen. Dies kommt einer Untersuchungspflicht in festgelegten Intervallen gleich.

 

Wenn Sie Ihren Klärschlamm in Bayern verwerten oder über einen Dienstleister in Bayern verwerten lassen, müssen die Vorgaben des Klärschlammnetzes unabhängig vom Ort der Klärschlammerzeugung erfüllt sein.

Untersuchungspakete und -intervalle

Sie benötigen die folgenden Untersuchungspakete in den angegebenen Intervallen:

 

Alle 6 Monate:

„Kleine Untersuchung“ gem. AbfKlärV § 3 Abs. 5, zusätzliche Gesamtnährstoffe und Schwermetalle sowie Chrom VI. Optional kann eine Untersuchung auf Salmonellen gefordert sein.

 

Alle 24 Monate zusätzlich:

„Große Untersuchung“ gem.AbfKlärV § 3 Abs. 5 u. 6, dioxin-like PCBs, lösliche Gesamtnährstoffe und Schwermetalle sowie verfügbarer Stickstoff.

 

Bitte beachten Sie, dass ebenfalls jährlich eine Untersuchung der perfluorierten Tenside (PFT) notwendig sein kann, sollte Ihre Anlage nicht von dieser Untersuchung befreit sein.

Ihr Plus: AGROLAB ist Ihr zuverlässiger Partner und unterstützt bei allen Fragestellungen

AGROLAB hat eine Schnittstelle zum Datenimport ins Klärschlammnetz entwickelt. Sie erhalten automatisch mit Ihrer Befund-E-Mail eine .csv-Datei, mit welcher Sie Ihre Daten ins Klärschlammnetz einspielen können.

 

Bei Fragen zu Ihren Untersuchungen wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Probenehmer oder an die Kundenbetreuung in Bruckberg unter der Telefonnummer +49 8765 93996-71.

 

Bei Fragen zum Klärschlammnetz wenden Sie sich bitte an die Hotline des Bifa Umweltinstituts unter der Telefonnummer +49 021 7000-166 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Hier können Sie unsere Produktinformation "Klärschlamm" als PDF-Dokument herunterladen.

 

Update Okt. 2020:
Bayern hat das Bayerische Klärschlammnetz nun zum 01.10.2020 abgeschaltet und wird voraussichtlich zum Frühjahr 2021 auf die Software POLARIS umstellen. Mehr in unserem Newsbeitrag: AGROLAB stellt Import-Datei zur digitalen Übermittlung von Prüfergebnissen an Kontrollbehörden via POLARIS zur Verfügung

 

Zurück

Kontakt